Frauen verhindern Entwaffnung der Nationalgarde

Gastbeitrag von Manfred Meyer   Als am 18. März Regierungstruppen versuchten die Nationalgardisten zu entwaffnen, waren es anfangs Großteils Frauen die sich den Regierungstruppen entgegenstellten. So schreibt ein zeitgenössischer französischer Schriftsteller:  „Auf den Straßen … ein Bataillon von hundert Männern, die ins Feld ziehen oder zurückkommen, Frauen die sie begleiten Diese Frau, die da grüßt […]

18. März 1871 Mit mutiger Rede Kanonen erobert

Gastbeitrag von Manfred Meyer Sie wurde die »Rote Jungfrau vom Montmartre« genannt. Die damals 40-jährige Lehrerin Louise Michel war aktive Teilnehmerin an den politischen wie militärischen Auseinandersetzungen. Mit mutigen, mitreißenden Reden entriss Louise Michel mit ihren Mitstreiterinnen vom Aufpasserauschuss des 18. Stadtbezirks in letzter Minute am 18. März 1871 den aus Versailles angerückten französischen Soldaten […]

Die Nationalgarde

Gastbeitrag von Manfred Meyer Bild aus der Sammlung von Manfred Meyer Für das Zentralkomitee der Nationalgarde und seine Mitglieder war der 18. März eine Überraschung. Innerhalb des Zentralkomitees bestand keine Einmütigkeit, wie man handeln und seine Stellung betrachten sollte, dazu bestand das Zentralkomitee aus zu verschiedenen politischen Richtungen und bildeten keine Partei. Aber schon in […]

Versuchte Entwaffnung der Nationalgarde

Gastbeitrag von Manfred Meyer Bild aus der Sammlung von Manfred Meyer Das »Kaiserreich klappte zusammen wie ein Kartenhaus, die Republik wurde wieder proklamiert«, erinnerte sich Friedrich Engels. Der vom preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck provozierte Deutsch-Französische Krieg hatte bereits am 2. September 1870 zur Kapitulation Napoleons III. geführt. Doch die Besetzung Frankreichs durch deutsche Truppen […]